Home | AGB | Versand | Datenschutzerklärung | webhostings.ch

Iberischer Luchs

Im April 2012 machte ich mich im Auftrag der Zeitschrift Terra Mater auf die Suche nach dem äusserst seltenen Iberischen Luchs. Aufgrund rechtlicher Vereinbarungen hat es einige Zeit gedauert, ehe ich die entstandenen Bilder veröffentlichen kann. Hier nun also einige Bilder:

Während 14 Tagen versuchte ich in Zusammenarbeit mit einer Dokumentarfilm Crew und den für das Luchs-Zuchtprogramm zuständigen Behörden vor Ort, den scheuen Iberischen Luchs vor die Kamera zu bekommen - leider ohne Erfolg. Trotz etlichen Tagen in denen ich bei Wind und Wetter 16h im Tarnzelt ausharrte, ergab sich keine Möglichkeit den Pardelluchs in freier Wildbahn zu fotografieren. Einzig bei einer Auswilderungs-Aktion und bei einem Beutefang aus einem Käfig (welcher wichtiger Bestandteil der Wiederansiedlung der Tiere in der Wildnis ist) konnte ich einige wenige Bilder von dieser Raubkatze machen. Doch auch diese Begegnungen dauerten jeweils nur gerade 3 bzw. 5 Sekunden ehe die Tiere wieder irgendwo in der Wildnis verschwanden. Nebst Aufnahmen vom Luchs war auch das Fotografieren von dessen Hauptnahrung ein Schwerpunkt. Denn der starke Rückgang der Wildkaninchen-Population ist der Hauptgrund für das beinahe Aussterben des hier in Spanien lebenden Luchses. Die starke Dezimierung der Kaninchen ist nebst verheerenden Seuchen auch auf dessen immer kleiner werdenden Lebensraums aufgrund von endlosen Olivenbaum Plantagen zurückzuführen.
Für stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen hatte ich kaum Zeit und auch das Wetter war während meines Aufenthaltes alles andere als schön. Doch in den wenigen kurzen Zeitfenstern die sich mir hierfür boten, konnte ich dennoch die eine oder andere Aufnahme machen, die die traumhaft schöne Gegend der Sierra Morena widerspiegelt.
Interessanter Weise findet gerade im National Park und Schutzgebiet des Iberischen Luchses jedes Jahr ein Pilgerfest statt, das 100'000-e Menschen an einem Wochenende hierher lockt. Es ist die Schwarze Maria Wallfahrtsprozedur die alljährlich bei der Kirche "Santuario Virgen de la Cabeza" in Andújar stattfindet. Da dieser Anlass und die damit verbundene Menschenansammlung im starken Kontrast zum äussert scheuen Luchsverhalten steht, war auch das Dokumentieren dieser religiösen Feierlichkeiten ein Teil meiner Auftragsarbeit.

  Alle Fotos sind Originale und urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwendung ist nur mit der schriftlichen Zustimmung des Fotografen gestattet.